• Verkapselung mit hoher Schallabsorption im Nieder-, Mittel- und Hochtonbereich
  • Reduktion von 80-95% des  Schallpegels, 12-26 dB(A)
  • Erlaubt in definierten Fällen das Arbeiten ohne Gehörschutz
  • Verwendung umweltfreundlicher Materialien
  • Anpassung an komplexe Formen sind problemlos möglich
  • Auch für Nachrüstung geeignet
  • Einfache Montage / Demontage

 Schallpegeldiagramm           Schallpegeldiagramm 1

Lärm-Absorption mit System ETIS:

  • Der Schall dringt ins Material ein und wird größtenteils absorbiert.
  • An den mehrstufigen Barrieren wird der nicht absorbierte Schall teilweise reflektiert und wiederum im Dämmstoff absorbiert.
  • Zusätzlich erfolgt die sogenannte Resonanz-Absorption (Anregung von Eigenschwingungen), vor allem bei tiefen Frequenzen
  • Die Lärmreduktion wird erzielt durch Materialwahl und Schichtaufbau, die dem jeweiligen, speziellen Lärmspektrum angepasst sind.
  • Auch die durch ein Labyrinth geführte Zu - und Abluft wird schallgedämmt.